Herzlich Willkommen im bibliorama - das bibelmuseum stuttgart!

Büchsenstraße 37 / 70174 Stuttgart  (5 Gehminuten von der S-Bahn-Haltestelle Stadtmitte)

Öffnungszeiten:
Montag, Mittwoch bis Samstag 13.00 - 17.00 Uhr
Sonntag + Feiertage      12.00 - 17.00 Uhr
Dienstags ist das bibliorama geschlossen.

Eintrittspreise:
Erwachsene:                  5,00 €
Ermäßigt*:                    3,00 €
Familien:                     12,00 €

*ermäßigt sind Kinder/Schüler/Auszubildende/Senioren/Behinderte
Führung (pro Gruppe max. 15 Personen):   40,00 €
Führungen sind auch vormittags (montags, mittwochs, donnerstags, freitags) möglich.

Anmeldung für Führungen 
Telefon 0711/71 81- 274 (Frau Koch, 9 - 14 Uhr)
Mail: koch(at)dbg.de

5. Mai bis 8. Oktober 2017 Sonderausstellung "Die Bibel - durch die Muttersprache ins Herz... da weht Freiheit"

Wie klingt die Bibel in verschiedenen Sprachen, z. B. auf Arabisch, Spanisch, Slowenisch oder Italienisch? In wie viele "Muttersprachen" ist die Bibel inzwischen bereits übersetzt worden und was bedeutet es, Bibeltexte in der eigenen Sprache lesen zu können?
Erstmals können Besucher sehen, hören und erleben, welche Freude es bereitet, die Bibel in der Muttersprache zu besitzen. Männer und Frauen aus unterschiedlichen Ländern, Kulturen und Kontinenten erzählen, was es für sie persönlich bedeutet, die Bibel in ihrer Muttersprache lesen zu können. Am Beispiel der spanischen Bibelübersetzung wird gezeigt, welchen nachhaltigen Einfluss die Reformation auch auf anderen Kontinenten hatte und bis heute ausübt. 

7.-9. November 2016: Fachkonferenz der regionalen Bibelgesellschaften Deutschlands tagte zum bibliorama

Die diesjährige Fachkonferenz der regionalen Bibelgesellschaften beschäftigte sich mit dem bibliorama. Über die wesentlichen Inhalte der Tagung finden Sie rechts eine Dokumentation. Sie enthält unter anderem eine Vorstellung des museumspädago-gischen Konzeptes durch die Kuratorin der Ausstellung, Dr. Susanne Claußen, sowie eine Bewertung des bibliorama aus religionspädagogischer Sicht durch den Leiter des religions-pädagogischen Zentrums der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, Stefan Hermann. 

Dezember 2015: bibliorama begrüßt die 10.000. Besucherin

Die 11-jährige Jana Schanter aus Göppingen besuchte mit ihrer Gruppe das bibliorama und wurde die 10 000. Besucherin. Als kleines Geschenk erhielt sie eine Kees de Kort-Kinderbibel.

30. Juli 2015: bibliorama begrüßt die 5555. Besucherin

Maria Rothfuchs aus Ispringen bei Pforzheim ist die 5555. Besucherin des bibliorama. Sie ist gekommen, um zu sehen, ob sich ein Besuch für die Konfirmandengruppe der Evangelisch-Lutherischen Siloah-Gemeinde in Ispringen lohnen würde. Schon früher hat sie Konfirmandengruppen ihrer Gemeinde ins Bibelmuseum in Stuttgart-Möhringen gelotst. Nun will sie sehen, ob sie auch das neue "bibliorama" ihrem Pfarrer empfehlen kann. Am Ende ihres Rundgangs ist Maria Rothfuchs sicher: Nicht nur für die Konfirmanden ist das Bibelmuseum eine gute Sache, auch ihr hat der Besuch im bibliorama sehr gut gefallen.

13. Mai 2015: Feierliche Eröffnung des bibliorama - das bibelmuseum

Bald ist es soweit: Das bibliorama - das bibelmuseum stuttgart eröffnet am 13. Mai 2015 ab 17 Uhr. Mit einem fröhlichen Mitmachgottesdienst um 16 Uhr wollen wir um den Segen Gottes bitten. Ab 14 Uhr werden Konfirmandengruppen ("Konfis only") das nagelneue Museum erkunden.
Von Adam und Eva bis hin zum Apokalyptiker Johannes werden Sie auf dem bibliorama-Weg verschiedenen biblischen Personen begegnen. Schon Eva lädt Sie ein, in ein Gespräch mit ihr zu treten. - Viele Eltern geben auch heute noch ihren Kindern biblische Namen. Ob Sara oder Jonas, ob Sophia oder Lukas..., diese Namen sind auch biblische Personen. Das neue Bibelmuseum möchte Sie inspirieren, den Erfahrungen der Menschen von damals heute zu begegnen. Dazu gibt es etliche Berührungspunkte: Nicht nur über die Worte der Bibel, die auch heute noch unser Herz berühren. Mit allen Sinnen können Sie auf besondere Weise in die Welt der Bibel eintauchen. Lassen Sie sich überraschen! Gehen Sie mit und erleben Sie die tiefe Lebensweisheit des Buchs der Bücher!

Juli 2014: Eröffnung am 13. Mai 2015 geplant

Am 13. Mai 2015 noch vor Beginn des Evangelischen Kirchentages soll im Gebäude des CVJM Stuttgart, Büchsenstraße 37, direkt neben dem neuen Hospitalhof das neue Bibelmuseum seine Pforten öffnen. Endlich wird es wieder ein dauerhaftes bibelpädagogisches Angebot auf dem Gebiet der Evangelischen Landeskirche in Württemberg geben.
Im Mittelpunkt des neuen Bibelmuseums wird aber nicht eine Fülle von Artefakten vergangener Zeiten stehen, sondern das Angebot, den biblischen Erzählungen selbst zu begegnen. Diese Begegnung geschieht über wichtige Figuren der Bibel. So spannt sich von der Person der Eva im Eingangsbereich des Museums der weite Bogen der biblischen Heilsgeschichte bis zum Seher Johannes der Apokalypse im Außengelände hinter dem Museum. Dabei kann entdeckt werden, dass die Glaubenserfahrungen der biblischen Personen bleibende Bedeutung für das je eigene Leben besitzen. Verschiedene interaktive Angebote bieten die Gelegenheit, die eigenen Lernerfahrungen im Bibelmuseum mitzubestimmen. Gruppen wie Einzelbesucher sollen kognitive wie existenzielle Impulse als Gewinn mitnehmen können. In einem Teil des Museums sind auch wechselnde Sonderausstellungen vorgesehen.

Juli 2013: "Architektenwettbewerb zum Bibelmuseum Stuttgart entschieden"

Eine Arbeitsgemeinschaft aus „Jochen Hunger museum and exhibition design“ und „dk Architekten“ hat den Wettbewerb der Evangelischen Landeskirche in Württemberg zur Gestaltung des geplanten Bibelmuseums Stuttgart für sich entschieden. Dies teilte die Landeskirche in einer Pressemitteilung mit. Der Entwurf sehe eine Dauerausstellung vor, die einen Gang durch die gesamte Bibel und die Kirchengeschichte mit persönlichen Erfahrungen der Besucherinnen und Besucher verbinde. In der Ausstellung sollen unter anderem interaktive Exponate, Skulpturen, Bodengraphiken, Projektionen und Hörstationen eingesetzt werden. Außerdem sind ein Bereich für museumspädagogische Aktionen und Wechselausstellungen sowie ein „Schöpfungsgarten“ außerhalb des Gebäudes geplant.

„Über die Entscheidung für den Entwurf von Jochen Hunger freue ich mich, haben wir doch in ihm einen kompetenten und kreativen Partner für den Aufbau des Bibelmuseums gewonnen“, erklärte der Leiter der Württembergischen Bibelgesellschaft (WBG), Klaus Sturm, zur Entscheidung. Die Evangelische Landeskirche in Württemberg habe die Trägerschaft und Finanzierung des Bibelmuseums übernommen, die WBG werde ihre bibelmissionarische Arbeit schwerpunktmäßig dort konzentrieren. So entstehe eine enge Kooperation.

Mai 2013: "Nichtoffener beschränkter Realisierungswettbewerb" für das Bibelmuseum Stuttgart gestartet

Insgesamt neun Büros wurden ausgewählt und eingeladen, bis Juni 2013 ihre Entwürfe einzureichen. Die Räumlichkeiten in der Stuttgarter Büchsenstraße konnten besichtigt und Fragen gestellt werden, die in der Folge beantwortet wurden.
Ende Juni hat das Preisgericht getagt und die eingereichten Entwürfe begutachtet.

Neues Bibelmuseum in der Stuttgarter City

Die Evangelische Landeskirche in Württemberg entwickelt derzeit ein zeitgemäßes und attraktives Konzept für ein neues Bibelmuseum. Es soll in der Stuttgarter Büchsenstraße in unmittelbarer Nähe zu S-Bahn-Haltestelle "Stadtmitte" seinen Standort haben. Ein Eröffnungstermin steht noch nicht fest. In Kürze wird ein Architektenwettbewerb ausgeschrieben, um die nötigen Umbauarbeiten vorzunehmen. Das Museum soll zu einem besonderen Lernort werden und Raum bieten für moderne Medien, für gemeinschaftliches Forschen und Entdecken. Kirchliche und gesellschaftliche Gruppen sollen sich ebenso willkommen fühlen wie Einzelbesucher. Ein Schwerpunkt wird auf der Arbeit mit Jugendlichen liegen. Sie sollen im Neuen Bibelmuseum der Bibel als einem lebensnahen Buch begegnen können.

Bis es soweit ist, empfehlen wir Besucherinnen und Besuchern aus dem Bereich Württemberg folgende Ziele:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Begegnung mit der Hauptfigur und ihrer Geschichte - Maria Magdalena

 

 

Blicke in die Ausstellung Foto: Jochen Hunger

 

 

 

Und was brauchst Du?...2015 im neuen BIBELMUSEUM Stuttgart

 

 

 

Zum Spendenprojekt der Evang. Landeskirche in Württemberg klicken

 

 

 

 

Bibelerlebniswelt Schönbronn