Spendenprojekt 2015

El-Pan-de-Vida in Peru

Peru, an der Westküste Südamerikas gelegen, hat große soziale Probleme. Rund die Hälfte der 28 Millionen Peruaner leben am Rande des Existenzminimums, nahezu 20 Prozent in absoluter Armut. Viele Jahre waren geprägt von blutigen Auseinandersetzungen zwischen der Guerilla "Leuchtender Pfad" und dem peruanischen Militär. In dieser Zeit wurden hunderttausende Menschen vertrieben und zehntausende getötet. Nach 1992 begann der Friedensprozess, der über einen langen Zeitraum vom peruanischen Staat kaum unterstützt wurde. So kam es zu einer massenhaften Landflucht der meist kinderrreichen Familien: Die Menschen zogen an den Rand der großen Städte, leben in selbst gebauten Hütten und hoffen auf gelegentliche Arbeit. Unter diesen Zuständen leiden besonders die Frauen und Kinder. Kinder müssen schon früh arbeiten und haben keine Chance auf einen regelmäßigen Schulbesuch.

"Nahrung für Leib und Seele"

Die Peruanische Bibelgesellschaft arbeitet im "El-Pan-de-Vida-Projekt" mit den lokalen Kirchen und dem kirchlichen Hilfswerk Misiur zusammen, um den Kindern der Elendsquartiere Limas eine warme Mahlzeit und Schularbeiten in sicheren Verhältnissen zu ermöglichen.

Film zum Spendenprojekt "Pan de Vida"

Spendendaten

Weltbibelhilfe
Evangelische Bank eG
Kontonummer: 415 073
BLZ: 520 604 10

IBAN: DE59 5206 0410 0000 4150 73
BIC: GENODEF1EK1

Stichwort: bfb 2016 Peru (oder: bike for bibles 2016 Peru)

Bibelmissionarische Arbeit in Peru

 

 

Zur Homepage der Weltbibelhilfe

 

 

Zur Homepage der Peruanischen Bibelgesellschaft